Drucken
PDF

Projekte

"18" ist ein Kinodokumentarfilm in dem wir die Entwicklung zweier Generationen zeigen wollen. Vor dem Hintergrund der sehr frühen Verantwortung, nicht nur für das eigene Leben, sondern auch für das Leben eines anderen Menschen begleiten wir vier junge Teenager. Vier Mädchen sind zum ersten Mal verliebt, haben Sex und werden schwanger. Sie müssen als 14 jährige eine Entscheidung über Leben und Tod fällen. Sie haben sich für das Leben entschieden. "18" erzählt davon, wie vier Teenanger erwachsen werden und vier Babys Teenanger werden. Wir erzählen von dem ganz privaten Streben nach einem glücklichen Leben und werden am Ende in der Zusammensetzung seiner Mosaiksteinchen einem Gesellschaftsporträt gegenüberstehen.

"18" folgt dem Kinodokumentarfilm "14" der in den ersten Monaten nach der Geburt der Babys endet .Wir haben hautnah miterlebt durch welche Höhen und Tiefen Laura, Fabienne, Lisa und Steffi gehen und wie sie sich jeden Tag aufs Neue den außergewöhnlichen Herausforderungen, die das Leben für sie bereithält, stellen. In "18" sehen wir nun, wie die vier jungen Frauen mit der Verantwortung über ein Kind und mit der Bewältigung des Alltags fertig werden. Was ist geblieben von ihrem jugendlichen Leben? Schaffen sie einen Schul- bzw. Berufsabschluss? Wie wird Lisa, die mit ihren Eltern nach Hawaii ausgewandert ist und bereits ein zweites Kind geboren hat, mit allem fertig? Am Ende des Films  sind die Protagonistinnen 18 und ihre Kinder 3 Jahre alt. In "28" begleiten wir die Protagonistinnen und ihre Kinder weitere 10 Jahre lang. So dürfen wir dürfen die Entwicklung zweier Generationen vor dem Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen miterleben. Wir werden erleben, ob sich die Träume, Sehnsüchte und Vorstellungen der jungen Menschen vom Leben und vom glücklich sein erfüllen, verändern oder verlieren werden. Die Generation der Kinder haben wir von der ersten Minute ihres Lebens an dokumentiert. Wir werden sehen, wie sie in einer immer älter werdenden Gesellschaft heranwachsen und wie ihre Vorstellungen vom Leben aussehen werden. Unsere Vision ist mit "14-18-28" aus drei eigenständigen Filmen ein lose Trilogie entstehen zu lassen, die ein spannedes und bewengendes Porträt der Gesellschaft zeichnet, in der wir leben.

Unsere V

Fabienne 17 Jahre Valentin, 2 1/2 Jahre

bottom_fabienne01

Fabienne 

lebt wieder bei ihrer Mutter und hat sich von Alex getrennt. Seit einem halben Jahr ist sie in einer glücklichen Beziehung.

Laura 17 Jahre Stella Luna, 1 3/4 Jahr

bottom_laura02

Laura

wohnt mit Seven dem Papa und Stella Luna in Ihrer eigenen Wohnung

Steffie 18 Jahre Jason, 2 1/2 Jahre

bottom_steffi02

Steffie

lebt endlich in ihrer eigenen Wohnung. Nach einem Rausschmiss von zuhause und Trennung von ihrem Michael geht es ihr besser.

Lisa 17 Jahre Layla, 2 1/2 & Mosi, 8 wochen

bottom_lisa02

Lisa 

lebt bei ihrer Familie inzwischen auf Hawaii.

Zitat Fabienne

"Alle haben in mich reingeschwätzt, dass ich abtreibe, dann habe ich einen Termin gemacht und dann habe ich gemerkt, wie ich meine Kraft verliere und bin nicht hingegangen."

Zitat Laura

"Die Biologielehrerin ist fast in Ohnmacht gefallen, als ich gesagt habe, dass ich ein Jahr ausgesetzt habe, weil ich das Mütterjahr genommen habe."

Zitat Steffie

"Michi ist immer fremdgegangen. Dann habe ich ihn zum Mond geschossen."

Zitat Lisa

"Ich wollte nicht schwanger sein, ich wollte kein Kind, aber dann war es zu spät für eine Abtreibung."